Rainer, Arnulf

Arnulf Rainer

Vita

08.12.1929
geboren in Baden bei Wien

1945

Reise nach Kärnten, malt Aquarelle von menschenleeren Landschaften

1947

besucht Kunstausstellung des British Council (Nash, Bura, Bacon,
Spencer, Moore) – erste Begegnung mit zeitgenössischer Kunst; erste Porträts

1947-1949

Besuch der Staatsgewerbeschule in Villach

1949

wird an der Hochschule für Angewandte Kunst, Wien, aufgenommen, wo er allerdings nur einen Tag bleibt.
Aufnahme an der Akademie der Bildenden Künste, Wien, die er ebenfalls nach kurzer Zeit verlässt.

1951

Besuch bei André Breton in Paris, danach Abkehr vom fantastischen Surrealismus. Interesse für Mikrostrukturen und Formzerstörungen.

1953-1954

erste Fotoposen; Beginn der strengen monochromen Schwarzbilder

seit 1953
Entstehung von Übermalungen u.a. auf Arbeiten von Sam Francis, Vedova, Mathieu und Vasarely

1965

figurativ-halluzinative Zeichnungen

1973

gestische Hand- und Fingermalereien

1981

Professur an der Akademie der Bildenden Künste in Wien

2000
Retrospektive im Kunstforum Wien


Einzelausstellungen seit 1951 u.a. in:

Klagenfurt, Berlin, Sein, Venedig, Düsseldorf, Karlsruhe, Tokio, München, Freiburg, Hamburg, Bremerhaven, New York, Paris, Innsbruck, Graz, Linz, Köln, Bern, Hannover, Eindhoven, London, Baden-Baden, Bonn, Aachen, Bochum, Malmö, Ulm, Münster, Oxford, Rotterdam, Mönchengladbach, Zürich, Turin, Lausanne, Grenoble, Montreal, Brüssel, Amsterdam, Krefeld, Kassel

Werke

Feuer-Nacht
Technik: Radierung
Format: 78 * 56 cm
Auflage: 35
Jahr 2001
handsigniert und nummeriert
Art.-Nr.: RA16329
Preis: € 1.780,00

Arnulf Rainer

Kosmischer Schauer
Technik: Radierung
Format: 67 * 51 cm
Auflage: 30
Jahr 1992
handsigniert und nummeriert
Art.-Nr.: RA22498
Preis: leider vergriffen